Freitag, 8. Juli 2016

Nein heißt NEIN!


Ihr lieben, dass Thema geht ja jetzt immer wieder durch die Medien. Nein heißt NEIN, oder heißt es doch JA?

Es geht für mich nicht erst beim Sexuellen Missbrauch los das ein Nein ein NEIN ist. So finde ich sobald jemand etwas nicht mag, und ganz klar NEIN sagt sollte dies gelten. 

Dazu muss ich euch aber die Geschichte dahinter erzählen. 

Ich war gestern im Freibad mit der Minimaus und die Teenmaus war mit einer Freundin schon dort. Und genau da fiel es mir auf! Nein nicht die Teenmaus hatte es betroffen, sondern vier Jungs spielten am Anfang harmlos am Schwimmbeckenrand und im Wasser. Einer der Jungs wollte einfach nicht ins Wasser, was ja auch okay war wie ich fand. Doch dies fanden seine Freunde nicht so. Einer der größten schnappte ihn und ging mit ihm zum Beckenrand. Immer wieder rief dieser Junge NEIN! So laut das sogar ich es auf einiger Entfernung hörte und auf das Treiben aufmerksam wurde. Dem größeren Junge war dies aber egal, mit dem Jungen auf dem Arm ging er zielgerichtet auf das Becken. Auch nach mehrmaligem "NEIN ICH MÖCHTE DAS NICHT!" von dem kleineren auf dem Arm, geschah es, er warf ihn einfach in das Wasser hinein. Auch die anderen Jungs feuerten ihn an. Aus Angst sonst derjenige zum sein der ins Wasser geworfen worden wäre, ich weiß es nicht. 

Was mich aber so erschreckte, warum wurde nicht auf dieses NEIN gehört? Warum musste über die Grenze von diesem Jungen gegangen werden? Ist dieses NEIN so wenig wert?

Ich möchte nicht wissen was dieser Junge im Alter von ca. 12-14 Jahren gedacht hatte!

Doch was er in diesem Moment lernte war klar. Ein NEIN ist ja doch ein JA. Ich kann noch so oft Nein sagen, wenn es dem anderen egal ist. Meine Gefühle werden nicht akzeptiert, irgendwann kann er auch so denken und es geht einem anderen Kind so. 

Es hatte mich wirklich schockiert, wieso ist ein NEIN so wenig wert. 

Dann kam mir der Selbstverteitigungskurs von der Teenmaus in den Kopf. Der war nur für die Mädchen gedacht. Doch wo sind da die Jungs? Müssen sie nicht sich auch verteigen können?

Oder sind sie ja doch das "STARKE" Geschlecht. Ihnen passiert schon nichts, sie können sich ja wehren?

Was ist wenn aber nicht? Haben sie nicht auch ein Recht, dass ihr Nein ein Nein ist? 

Ich finde es so erschreckend das über die Gefühle von Jungs so drüber gegangen wird. Und möchte nicht wissen wie viele Jungs jeden Tag in ihrem Bett liegen und Abends heimlich weinen, den sie waren ja an diesem Tag schwach. 
Schwäche gibt es aber als Junge oder als Mann nicht. Schon bist du das Weichei und wirst ausgegrenzt. 

Was entwickelt sich?

Ein Mann der auch bei Frauen sagt, dein NEIN ist mir nichts wert. 

Wir sollten alle ein Nein von jemanden akzeptieren und uns ins Gedächtnis rufen wie es uns dabei gehen würde, wenn wir Dinge nicht mögen und unser Nein nichts wert ist und einfach übergangen wird. 

Und auch Jungs dürfen mal schwach sein!

#neinheißtnein

Liebe Grüße
Eure Julie