Mittwoch, 1. März 2017

Fastenbox - Fastenzeit mit Kindern

Hallo ihr Lieben!

Heute fing sie wieder an, die Fastenzeit, eine Zeit wo viele versuchen auf bestimmte Sachen zu verzichten. Auch der Mäusemann und ich versuchen seit ein paar Jahren in dieser Zeit bewusst auf Süßigkeiten zu verzichten. Ab und zu schadet so was auch nicht. Die Kinder haben meistens nur am Aschermittwoch und Karfreitag auf Fleisch verzichtet. Doch dann sah ich den Beitrag von Alexandra von Reges Leben und war total begeistert von ihrer FastenBörse, diese findet ihr hier.
Die Idee fand ich so toll, dass auch wir eine gebastelt haben. 
Es wurden sogar von der Minimaus alle Familienmitglieder und unser Kater auf die Box gemalt. 



 Was ihr dafür alles braucht?

 

  •  Schachtel
  • Papier
  • bunte Zettel
  • Washi-Tape
  • Stifte
  • Klebestreifen
  • Aufkleber

Die Schachtel haben wir mit dem Papier eingepackt und dann durfte die Minimaus die Schachtel bekleben und bemalen. Das hatte ihr sehr großen Spaß gemacht und sie war eifrig bei dabei die Box zu verschönern. 
 
  
Ich schrieb in der Zeit kleine Zettel mit Aufgaben für die 40 Tage. 
Was auf unseren Zetteln zu finden ist?
 Eine kleine Auswahl möchte ich euch erzählen:
  • Wir basteln eine Osterkerze
  • Vom Korn zum Brot
  • Einen Tag keinen Fernseher
  • Jeder spendet ein Teil 
  • gemeinsam den Garten aufräumen
  • an diesem Tag gibt es keine Süßigkeiten
  • Wir machen jemanden ein Kompliment
  • Jeder schreibt eine Postkarte 

Es soll nicht nur mit Verzichten und Verboten durch die Fastenzeit gehen, viel mehr soll es ein miteinander sein. 

Die Minimaus freut sich schon wenn sie jeden Tag einen Zettel ziehen darf und dieser dann gemeinsam gemacht wird. So wird die Fastenzeit zu einem besonderen Erlebnis. 

Verzichtet ihr auf etwas bestimmtes in der Fastenzeit?

Liebe Grüße, 
Eure Julie