Donnerstag, 2. Juni 2016

Oreo Muffins

  Jeder der die Teenmaus kennt, weiß wie sehr sie die kleinen Schokokekse mit weißer Füllung liebt. Da morgen ihr Geburtstag ist und immer die Mädchen in ihrer Klasse für die anderen Mädchen backen, war für sie klar es muss was mit Oreos sein. 

 Also gesucht *gut das es Google gibt* und auch fündig geworden. Was wäre auch anderes gedacht! 

Ich muss zu meiner Schande gestehen ich hätte eigentlich andere Muffins gemacht, so haben wir das Rezept einfach auf das umgewandelt was wir daheim hatten. 

 Und alle Oreofans bekommen nun das Rezept. 

 

Oreo Muffins

Zutaten (für 20 Muffins):
80 g Zucker
150 g weiche Butter
1 Packung Oreo Kekse
1 Handvoll gehackte Schokolade
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Backpulver
220 g Mehl
80 g Speisestärke
2 Eier
230 ml Milch

Zubereitung:
Die Butter wird mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig geschlagen. Die Eier werden einzeln unter die Butter-Zuckermasse gerührt bis eine cremige Masse entsteht.
Das Mehl, die Speisestärke und das Backpulver in einer Schüssel gut vermengen.
Nun die Milch und das Mehl unter in die Masse abwechselnd unterrühren.
Die Oreo Kekse und die Schokolade werden grob gehackt, um danach vorsichtig unter den Teig gehoben zu werden.


Den Teig auf ca. 20 Muffin Förmchen verteilen und bei 180 Grad Ober/Unterhitze ca. 25 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.
Wir hatten leider kein Muffinblech und ich habe sie ganz eng angeordnet, wer aber eins hat unbedingt dieses nehmen, da sie sonst verlaufen. 
Da jeder Ofen verschieden ist, bitte immer die Stäbchenprobe machen.
Mit einem Holzschaschlikspieß oder mit einem Zahnstocher in einen Muffin vorsichtig stechen. Wenn kein Teig mehr daran klebt ist er fertig. 

Auskühlen lassen und wer mag kann ihn nun auch mit einem Topping verzieren, wir werden sie mit Staubzucker bestäuben. 

Viel Spaß beim Nachbacken

Eure Julie