Samstag, 16. Januar 2016

Backe backe Kuchen - Wunderkuchen

Der Wunderkuchen

Ich habe ihn immer wieder gelesen in verschiedenen Backgruppen. Doch irgendwie zog dieser Wunderkuchen nie mein Interesse an. Bis kurz vor dem 4. Geburtstag der Minimaus. 

Da wollte ich meine erste Torte mit Fondant machen und stieß auf den Wunderkuchen. 

Er ist klasse, weil man ihn mit jeder kohlensäurearmen Flüssigkeit machen kann. Der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Warum habe ich ihn nicht schon vorher probiert?!?

Wer ihn noch nicht kennt hier kommt das Rezept.

Wunderkuchen
Zutaten:
4 Eier
200 g Zucker
200 ml Flüssigkeit eurer Wahl (z.B. Apfelsaft, Eierlikör, Wasser ...)
200 ml Öl
300 g Mehl
1 Pck. Backpulver

Zubereitung

  • Eier mit Zucker schaumig schlagen, dann das Öl und Flüssigkeit eurer Wahl langsam hinzufügen und kurz durchrühren. 
  •  Backpulver mit Mehl vermischen und reinsieben. Mit einem Schneebesen vorsichtig unterheben. Bloß nicht zu viel rühren, die Luft muss im Teig bleiben
  • Den Teig in eine gefettete Springform geben und bei ca. 180 Grad Ober/Unterhitze 35-40 Minuten backen. Bitte immer die Stäbchenprobe machen.
  • Wenn der Kuchen abgekühlt ist kann man ihn mit Ganache, Buttercreme usw. füllen. 

Bei uns wurde er zu einer Eiskönigintorte 
mit Kinderschokoladenganache und Vollmilchganache für außen.